+49 2203 5697 964 blog@america-viva.de

Sicher durch Südamerika

von | Apr 9, 2018 | Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Kolumbien, Peru, Südamerika, Uruguay

Südamerika immer sicherer: abends am Strand von Ipanema

Lässt sich Frieden messen? Ja, sagt ein Gremium, zum dem sich im Jahr 2007 internationale Konfliktforscher zusammengefunden haben. Sie erstellen jedes Jahr den Global Peace Index, den Weltfriedensindex. Ihr Ergebnis: Südamerika ist sicher.

Dazu bewerten sie die Länder der Welt anhand von 24 Kriterien, von der Anzahl der Todesopfer in externen und internen Konflikten über die politische Stabilität und den Respekt für Menschenrechte bis zu Kriminalität und Zugang zu Waffen. Pro Kriterium vergeben sie Schulnoten von 1 bis 5.

Ecuador und Peru auf gutem Weg

Stark verbessert haben sich Ecuador (1,944, Platz 66) und Peru (1,966, Platz 71). Die Forscher begründen dies mit der gewachsenen Stabilität in beiden Ländern. So musste in Peru zwar Staatspräsident Pedro Pablo Kuczyinski nach Korruptionsvorwürfen zurücktreten, der Wechsel zu Martín Vizcarra als neuem Präsidenten ging aber friedlich über die Bühne – noch vor zehn Jahren wäre das nicht selbstverständlich gewesen.  Ecuador profitiert zudem von Ende des bewaffneten Konflikts im Nachbarland Kolumbien, der in der Vergangenheit immer wieder zu Spannungen in den Grenzgebieten geführt hatte.

Brasiliens Probleme

Brasilien landet mit einer Durchschnittsnote von 2,199 auf Platz 108. Scheinbar bestätigen sich damit die negativen Nachrichten, die mein Heimatland in letzter Zeit schreibt. Aber eben nur scheinbar. Denn eine bessere Bewertung, darauf weisen die Forscher explizit hin, hat Brasilien wegen der staatsstreichartigen Amtsenthebung von Ex-Präsidentin Dilma Rousseff und dem Korruptionsskandal um Präsident Michel Temer und Ex-Präsident Lula verpasst.

Sechs Plätze hinter Brasilien landet übrigens das beliebteste Fernreiseziel der Deutschen. Die Forscher verweisen auf eine starke Spaltung der Gesellschaft, auf rapide sinkendes Vertrauen in Regierung und Institutionen, auf Rassenkonflikte und steigende Mordraten in den großen Städten. Die Rede ist von den USA.

Organisiert am sichersten

Sind das gute Neuigkeiten? Für mich als Brasilianerin schon. Die europäischen Medien, allen voran die deutschen vermitteln ein anderes Bild: Wann immer ihnen die Länder Südamerikas eine Nachricht wert sind, dann ist es eine schlechte. Leider. Dabei gibt es aus Südamerika so viel Schönes zu berichten. Zum Beispiel, dass man dort mit gesundem Menschenverstand sicher und entspannt unterwegs ist. Vor allem bei organisierten Reisen. Denn Reiseveranstalter wie América Viva kennen Südamerika und arbeiten nur mit den besten und zuverlässigsten Reiseführern zusammen.

Neugierig geworden?